Der Holzpreis steigt weiter

Heft StiftDer Holzpreis in der Region steigt. Vor allem Brennholz wird immer mehr nachgefragt. Einzelheiten von Jürgen Leibfarth: Über 50 Euro kostet ein Raummeter Langholz zum Beispiel im Stadtwald. Das ist fast ein Drittel mehr als noch vor fünf Jahren. Ähnlich teuer ist Brennholz auch im Nordschwarzwald. Auch der Preis für Industrieholz aus dem Kreis  ist wieder gestiegen, nachdem der Sturm Kyrill im Sommer kurzfristig für einen Preiseinbruch gesorgt hatte. Für einen Raummeter Spitzenholz zahlen die Sägewerke bis zu 160 Euro, so der Leiter des Kreisforstamtes. Vom steigenden Holzpreis profitieren vor allem die Kommunen, aber auch die Holzhändler und Ofenbauer in der Region. Die Kommunen erlösen mehr Einnahmen für den Haushalt, die Händler machen mehr Gewinn und können in Maschinen investieren. Die Ofenbauer haben seit dem strengen Winter vor zwei Jahren volle Auftragsbücher. Steigende Öl- und Gaspreise sind es nach Ansicht des Revierförsters , die Holz als Heizmaterial immer beliebter machen. Die steigende Nachfrage allerdings sorge zunehmend auch für steigende Brennholzpreise.

Advertisements