Vergiftungen mit Insekten-Vernichtungs-Mitteln

Im Jahr 2006 wurden der Direktion fuer Gesundheitsüberwachung 93 Vergiftungen durch Pestizide gemeldet. Ein Drittel der Faelle wurden im Departament Alto Parana angezeigt, gefolgt von den Departamenten Canindeyú und Caazapá. Bei 44 Prozent der Opfer handelte es sich um Jugendliche und die meisten vergiftungen waren die Folge von Selbstmord-Versuchen. Auffallenderweise wurden in Departamenten wie Itaipú und Cordillera keine Vergiftungen registriert. Dies liege an dem Umstand, dass die lokalen Gesundheits-Behörden diese nicht weiterleiten. Dieser Miss-Stand könnte an der Dezentralisierung der Gesundheitsbehörden in diesen Departamenten liegen. Laut einer Expertin des Gesundheitswesens behindere das Vor-Enthalten der Informationen eine umfassende Gesundheits-Überwachung. Fuer Ende Januar sind in den Distirkten von Itaipu mehrere Fortbildungs-Kurse über den richtigen Umgang mit Pestiziden vorgesehen. Erst seit dem Jahr 2004 werden Vergiftungs-Fälle durch Pestizide in diesen Regionen aufgenommen. Bis zum Jahr 2004 wurden nur die Faelle registriert, bei denen die Opfer im Nationalen Zentrum fuer Toxikologie behandelt worden waren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s