Immer mehr Brasilianer ziehen in den Chaco

Die Einwohner im paraguayischen Chaco zeigen sich besorgt über die zunehmende Besiedlung des Chaco durch Brasilianer. Das teilte Monseñor Edmundo Valenzuela gegenüber der Presse mit. Ursache des massiven Land-Kaufs seien die mi vergleich zu Brasilien günstigen Landpreise im Departament Alto Paraguay. Laut Monseñor Valenzuela werde dadurch die Kultur der Chacobewohner langsam verdrängt. Bereits über 80 Prozent der Ländereien in Alto Paraguay befinde sich in der hand von brasilianischen Großgrundbesitzern, die riesige Waldflächen abholzen und in Vieh-Weiden umwandeln. Valenzuela forderte die Regierung auf, Maßnahmen gegen den Aus-Verkauf der Ländereien zu ergreifen. In Alto Paraguay existierten keinerlei Grenzkontrollen, so dass Einwanderer und Wareneinfuhren aus Brasilien nicht überwacht würden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s