Neue Psoriasis-Broschüre für Menschen mit der auffälligen Hautkrankheit

(djd/pt). Sie meiden andere und ziehen sich zurück – Menschen, die unter Psoriasis leiden, gehen besonders während eines akuten Schubs der auffälligen Hautkrankheit nur ungern vor die Tür. Denn häufig sind sie in der Öffentlichkeit mit Ablehnung und Ekel konfrontiert. Dabei ist chronische Schuppenflechte keineswegs ansteckend. Aufgerissene Haut, weiße Schuppen und rote Flecken machen die am ganzen Körper auftretende Erkrankung jedoch äußerst unansehnlich.
Eine neue Broschüre will den rund zwei Millionen Betroffenen in Deutschland nun Mut machen, sich nicht zu verstecken und Symptome zu bagatellisieren, sondern selbstbewusst mit ihrer Krankheit umzugehen (Links und kostenlose Infos unter http://www.psoriasis-konkret.de oder Tel.: 08007278482). Psoriasis ist zwar nicht heilbar, sie kann aber inzwischen erfolgreich behandelt werden. Bei mittleren bis schweren Fällen können insbesondere spezialisierte Dermatologen innovative Therapien mit Antikörpern verordnen, wenn konventionelle und zum Teil sehr aufwändige Methoden wie Cremes oder Lichttherapie nicht mehr helfen. So genannte Biologics wie z.B. Efalizumab (Raptiva), der erste zugelassene und über eine 3-Jahres-Studie geprüfte Antikörper, wirken gezielt und können den Entzündungsprozess in der Haut auch langfristig eindämmen. Eine erste Wirkung des Präparats, das sich die Patienten einmal wöchentlich spritzen, zeigt sich bereits nach wenigen Wochen.

Webtipps: Bella Vita Lifestyle Portal

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s