Unternehmer aus Portugal, Schweden und Italien in Paraguay erwartet

Asuncion/Brüssel: In dieser Woche werden Unternehmer aus Portugal, Schweden und Italien in Paraguay erwartet. Sie wollen sich während ihres Besuches über Investitionsmöglichkeiten in Paraguay erkundigen. Darüber informierte gestern der Botschafter Paraguays vor der EU, José María Ibañez gegenüber ABC color. Er fügte hinzu, dass durch eine mögliche Öffnung des EU Marktes für Rindfleisch aus Paraguay auch diese Produkte auf immer mehr Interesse bei den Europäern stoße. So seien die Italiener zum Beispiel an dem Import von paraguayischem Fleich interessiert. Die Schweden zeigten unterdessen mehr Interesse für Investitionen im Landwirtschaftsbereich. Portugiesische Unternehmen äußerten dagegen ihr Interesse an einer Kapitalisierung der staatlichen Zeméntindustrie, sagte Ibañez gegenüber der Presse. Zuvor hatte er sich zu Gesprächen mit Staatspräsident, Nicanor Duarte Frutos getroffen.

<>Asuncion: Das Gesundheitsministerium hat alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zur Kontrolle der Hepatitis-Epidemie im Departament Cordillera getroffen. Darüber informierte der Leiter der Abteilung für Epidemiologien, Doktor Gualberto Piñanez. Bisher wurden mehr als 30 Krankheitsfälle in der Ortschaft von Loma Grande des Departaments Cordillera gemeldet.

Advertisements